Lions Club Lampertheim

Lions Club Lampertheim

Asset-Herausgeber

4. Bericht

Der Lions Club Lampertheim wird 50 Jahre alt.

Lions Club Lampertheim | 20. Oktober 2021
Im Juni 2022 feiert der Lions Club Lampertheim sein 50-jähriges Bestehen. Am 6. Juni 1972 hatte Gründungspräsident Dr. Josef Hemel mit 22 weiteren Freunden diesen Club im Café Schmerker aus der Taufe gehoben.

Im Juni 2022 feiert der Lions Club Lampertheim sein 50-jähriges Bestehen. Am 6. Juni 1972 hatte Gründungspräsident Dr. Josef Hemel mit 22 weiteren Freunden diesen Club im Café Schmerker aus der Taufe gehoben. Die Anregung hierfür kam vom Lions Club Bensheim. Lampertheim war damit der dritte Club in der Region mit einer Repräsentanz für den Lions Club International, die größte Serviceorganisation in der Welt.

 

Diese Organisation hat weltweit ca. 1,4 Millionen Mitglieder in über 200 Ländern und einem Konsultarstatus in der UN.  Unter dem Motto „We Serve“ helfen Lions ehrenamtlich dort, wo Unterstützung gebraucht wird. In der Nachbarschaft und auch weltweit.

 

Schwerpunkte des Engagements des Lions Club Lampertheim waren und sind vor allem Kinder, Jugendliche und sozial Benachteiligte. Finanziell und praktisch unterstützt wurden Präventionsprogramme, aber auch die Anschaffung wie Sportgeräte, Lesebücher oder Computer. Ein Lkw für die Tafeln in der Region, Kleider- und Sachspenden für ein Kinderheim in Oschersleben, Lehrbücher für Deutschlernende oder Spenden für den Wiederaufbau einer vom Erdbeben zerstörten Schule in Ecuador sind weitere Beispiele großzügiger Hilfen.



Aber auch Kultur, Natur und Sport wurden gefördert. Während der Coronaepidemie erhielt zum Beispiel die Musikschule Lampertheim Luftreinigungsgeräte. Seit Jahren kann man auf dem Waldlehrpfad die Geheimnisse der Natur in Lampertheims Stadtwald erkunden und der Niedrigseilgarten bring Jung und Alt in Schwung. Das „keltische Baumhoroskop“ im Stadtpark Lampertheim will einen Beitrag zur Verbesserung der Luftqualität leisten.

 

All dieses war nur möglich, weil Menschen in Lampertheim und Umgebung die Veranstaltungen des Lions Club Lampertheim in großzügiger Weise finanziell unterstützt haben. Im Winter 1974 organisierte der Lions Club mit Hilfe der Lampertheimer Metzger den ersten Adventsmarkt, um Gelder für Lions-Activities zu erwirtschaften. Nebenbei: die Stadt Lampertheim griff die Idee einer vorweihnachtlichen Veranstaltung gerne auf, um daraus In Kooperation mit dem Lions Club den Adventsmarkt am Dom zu entwickeln.

 

2005 strömten erstmal knapp 2000 Menschen auf den ersten Ostermarkt im Lessing-Gymnasium, der seitdem nicht mehr aus dem Lampertheimer Eventkalender wegzudenken ist. Gleiches gilt für den neu gestalteten Adventsmarkt in der Notkirche, der seit 2008 weihnachtliche Stimmung verbreitet. Gemeinsam mit der Musikschule und dem Rotary Club wurde „Tach Herr Bach“ aus der Taufe gehoben, seitdem ein jährlicher musikalischer Leckerbissen in der Notkirche.

 

Ältere Lampertheimer werden sich vielleicht noch an die exklusive Musikschallplatte des Lions Clubs erinnern, die viele tausend DM in die Spendenkasse spülte. Auch im Jubiläumsjahr gibt es wieder ein besonderes Schmankerl: eine Sonderabfüllung Whiskey aus einer der renommiertesten deutschen Whiskey-Destillerien.

Der Lions Club Lampertheim dankt allen seinen Unterstützern herzlichst und verspricht, auch weiterhin schnell und engagiert zu helfen.